Overview

Mefisto is a key project of the Federal Ministry of Education and Research ( BMBF ) in the research program " ICT 2020 - Software Systems and Knowledge Technologies " . In the period from April 2009 to September 2012 twelve partners from science and industry have explored new solutions for the IT-based planning and construction in Mefisto


The following pages documenting the objectives and results of the Mefisto project. Detailed information on the developed technology and its use can be found in particular at:

Introduction

The Target of Mefisto project was the development of a management system for implementing the partnership , process-driven and risk-controlled handling of construction projects. With the help of the developed technologies the Building Information Models (BIM) can be linked inside what to so-called "Multimodels"with other data models like cost, schedule, contracts and risk models. In construction projects provide multimodels the basis for collaborative worling on planning and controlling information, transparent representation of complex construction and the efficient creation of further analysis models, for example, for risk analysis and construction process simulation.

Top

Project results

Im Mefisto-Projekt wurden Methoden und Technologien für das Planen und Bauen mit Multimodellen entwickelt und damit die Grundlagen für eine neue Form der partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Bauprojekt geschaffen. Ergebnisse des Projektes sind zunächst Datenspezifikationen, Methoden und Softwaresysteme, um Multimodelle mit Planungs- und Controllinginformationen zu erstellen, auszutauschen, zu prüfen, zu visualisieren und in weiterführenden Simulations- und Analysemodellen zu nutzen. Ein beachtlicher Teil dieser Entwicklungen wird von Projektpartnern bereits heute im operativen Geschäft getestet und nach Projektende auch im Rahmen kommerzieller Softwareprodukte angeboten.

Im Projekt hat sich die Bedeutung digitaler Gebäudemodelle (Building Information Models, BIM) und integrierter Prozessmodelle für das computergestützte Planen und Bauen erneut bestätigt. Darüber hinaus wurden in der Projektzusammenarbeit weitere Schlüsseltechnologien identifiziert und entwickelt, für:

  • die flexible Kombination von Fachmodellen, um Projektinformationen flexibler integrieren, prüfen und weiterverwenden zu können,
  • die hierarchische Modellierung, um aussagekräftige Fachmodelle bei geringer Komplexität und minimiertem Modellierungsaufwand zu erhalten,
  • den Aufbau von Simulations- und Analysemodellen, um die Konsequenzen von Planungen und Ausführungen schneller und umfassender voraussehen zu können, und
  • die Definition von Modellinhalten und -qualitäten, um die Fachmodelle gezielter erstellen und effektiver prüfen zu können.

Neben den Softwarelösungen sind wertvolle Ergebnisse des Projektes die gemeinsam entwickelten Vorstellungen darüber, wie computergestütztes Planen und Bauen in der Praxis ganz konkret aussehen kann. Geschäftsprozesse und Kooperationsverfahren dokumentieren das gemeinsame Verständnis über die Arbeitsaufgaben und Begrifflichkeiten sowie über die sich daraus ergebenden Anforderungen an die einzelnen Fachmodelle und Softwarewerkzeuge in der Objektplanung, im Bauprojektmanagement, in der Arbeitsvorbereitung, in der Prozesssimulation sowie im Risikomanagement.

Für die Erprobung und Präsentation der Projektentwicklungen wurden schließlich Demonstrationsszenarien auf der Grundlage von zwei realen Bauprojekten, einem Hochhaus und einem Flughafenterminal, erarbeitet. Im Abschnitt Demonstratoren können Teile dieser Demonstrationsprojekte heruntergeladen und getestet werden.

Top

Acknowledgments

We thank the contributors and supporters of the Mefisto project . First of all we thank the Federal Ministry of Education and Research for the generous with almost 10 million Euro financial support of the project , which has made ​​possible to tackle the complex issues in this breadth and depth. We thank also the project partnersthat they so diligently and persistently built on the development of common objectives and on the implementation of integrated technologies.

Raimar J. Scherer & Sven-Eric Schapke

Top

Project profil

Support Program:ICT 2020 – Research for Innovation
Priority Area:Software Engineering
Support Code:01LA09001
Project volume:15,6 Mio. Euro, davon
Support volume:9,4 Mio. Euro
Duration:01.04.2009 - 30.09.2012
Coordinator:Prof. Dr.-Ing. Raimar J. Scherer, TU Dresden, Institute of Construction Informatics
Top