Szenario 4: Ausführungsvarianten, Nachunternehmer und Baustellenplanung

Das Demonstrationsszenario „Ausführungsvarianten, Nachunternehmer und Baustellenplanung“ bemüht sich um eine Bauteil- und Prozessoptimierung. Zur Identifikation der analyserelevanten Prozesse und Bauteile werden die Herstellungsprozesse, im fortlaufenden Planungsprozess, mit den geometrischen Gegebenheiten verglichen.

Präsentation und Video

Das vierte Demonstrationsszenario wurde auf dem 3. Mefisto Kongress im sechsten Vortrag präsentiert.

Prozessdiagramm

Das folgende Prozessdiagramm stellt die im Szenario durchgeführten Aktivitäten und die dabei verwendeten Fach- und Linkmodelle dar. Die eingerahmten Multimodelle-Container können heruntergeladen werden. Eine Legende findet man hier.

vereinfachtes Prozessdiagramm

Beschreibung

Ausführungsvariante

Um identifizieren zu können welche Bauteile und Bauprozesse optimiert werden können, werden im fortlaufenden Planungsprozess die Herstellungsprozesse mit den geometrischen Gegebenheiten verglichen. Dies erfolgt im Demonstrationsszenario „Ausführungsvariante“ auf Grundlage des Multimodells „Vertrag Rohbau“. Nach einer genauen geometrischen, bauprozess- und kostenorientierten Analyse wurde hier eine Ausführungsvariante für Fertigteillösung für die Nebenträger und Geschossdecken festgelegt und die Bauteile angepasst und neu attributiert. Das Multimodell „Ausführungsvariante“ wurde somit durch „Rohbaumodell AV1, Rohbaumengen AV1, und das LV-Rohbau AV1“ ergänzt.

LV-Positionen für Ausführungsvariante in iTWO
Vertikale Teilung der Elementdecken in Solidworks

Ausschreibung NU

Auf Grundlage dieses Multimodells wurde nun ein Multimodellcontainer „Ausschreibung Nachunternehmer“ erstellt. Dieser beinhaltet das Multimodell wie in den vorherigen Szenarien in standardisierten Dateiformaten, um die Daten verlustfrei über die Mefisto-Plattform austauschen zu können.

Angebotserstellung

Die anbietenden NU bekommen über einen Zugang zur Mefisto-Plattform Zugriff auf den Ausschreibungs-MMC „Ausschreibung Nachunternehmer“. Die Angebotserstellung erfolgt auf Grundlage dieser Daten. Anschließend werden auf dieser Grundlage die Rohbaumengen aktualisiert und die Kosten für diese Bauteile ermittelt. Die anbietenden NU erstellen einen neuen Multimodell-Container „Angebot NU“, der ein „Rohbaumodell AV2“, „Rohbaumengen AV2“ und das „LV-Rohbau, Preis AV2“ enthält und stellen diese auf der Mefisto-Plattform für den Datenaustausch zur Verfügung.

Angebotsvergleich und Beauftragung des Nachunternehmers

Um die Angebote der Nachunternehmer für die erforderlichen Leistungen vergleichen zu können, werden im Multimodell (iTWO) Projektvarianten angelegt und die enthaltenen Fachmodelle miteinander verglichen. Nach der Auswertung und der Auswahl des Nachunternehmers wird dieser beauftragt.

Ausführungsplanung für die Fertigteile

Um im ersten Bearbeitungsprozess eine Grundlage für die Simulation zu erhalten, erfolgt eine vertikale Aufteilung der Montagefelder der Elementdeckenplatten. Dies geschieht immer im Kontext mit den angrenzenden Rohbau-Bauteilen. Der auszutauschende MMC enthält das „FT-Bauwerksmodell“, die „FT-Mengen“ und die „FT-LV, Preise“.

Integration Rohbau- & Fertigteilmodell

Aufgrund unterschiedlicher Planungsteams werden in einem Gesamtmodell die Teil-Multimodelldaten des Rohbau- und FT-Modells zusammengefasst. Auf dieser Grundlage lassen sich die Mengen und Kosten zu jedem Planungsstand transparent darstellen. Das Multimodell enthält folgende Ergänzungen: „Rohbaumodell AV3“, „Rohbaumengen AV3“, „LV-Rohbau AV3“

Baustellenplanung und Terminplanung

Über eine Klassifizierungs- und Bauteilbibliothek werden die Verkehrs-, Stell- und Lagerflächen erzeugt und über einen Konfigurator die Baugeräte und konfiguriert. Dies erfolgt über die Eingabe von Werten, welche eine Datenbank abfragt und geeignete Baugeräte zur Auswahl anbietet. Durch die Positionierung im 3D-Modell können Überschneidungen schnell erkannt werden und die Geräte an das Bauwerksmodell optimal angepasst werden. Im Multimodell wird hierzu ein Baugeräte-LV angelegt, welches die 3D-Objekte erfasst und deren Attribute auswertet. Die Terminplanung wird angepasst und die Fertigteilbauteile eingearbeitet. Der Terminplan enthält zusätzlich Informationen über die Baustelleneinrichtung und die notwendigen stationären Geräte. Das Multimodell enthält zu den bisherigen Modellen das „BE-Modell AV3“, „Mengen-BGK“, „LV-BGK AV2“ und die „Grobtermine AV3“

Baugerätekonfigurator in Solidworks

Logistiksimulation

Um der Logistiksimulation anbinden zu können, wird ein „Multimodell-Logistiksimulation“ auf der Mefisto-Plattform zur Verfügung gestellt. Dies enthält folgende Daten: „Rohbaumodell AV3“, „Rohbaumengen AV3“, „LV-Rohbau AV3“, „BE-Modell AV3“, „Mengen-BGK“, „LV-BGK AV2“, „Grobtermine AV3“

Bauwerks- und Baustellenmodell in iTWO

Modelldaten und Software

Folgende Modelldaten und Softwareanwendungen können heruntergeladen werden, um die das Demonstrationsszenario selber nachzuvollziehen.

Multimodelle

Vorlagen und Vokabulare

Software